Fortbildungsinstitut Regensburg - Termine

Komm!ASS® Führen zur Kommunikation. Kommunikations und Sprachanbahnung bei Autismus-Spektrum-Störung

Ulrike Funke

Wie gelingt die gemeinsame Aufmerksamkeit mit einem autistischen Kind? Welche Hilfen sind notwendig? Wie plane ich die Therapie? Welche Ziele können erreicht werden?

In unseren Fortbildungen wird Grundwissen zu den Themen Autismus, Wahrnehmung, Wahrnehmungsstörungen und zur Entwicklung der zwischenmenschlichen Beziehungen und (vor)sprachlichen Kommunikation vermittelt. Zur Veranschaulichung dieser Therapiemethode werden Videobeispiele ausgewählter Therapiestunden präsentiert. Dadurch ist der Entwicklungsverlauf verschiedener Kindern sichtbar.

Ziel des Seminars
Erlernen einer Therapiemethode, welche die intensive Förderung einer ausgeglichenen Interaktion und Kommunikation bei ASS als Ziel hat
Kommunikation, Interaktion, Sprachanbahnung, Wahrnehmungsstörungen, Beziehungen aufbauen

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an Therapeuten und Fachkräfte, welche mit autistischen Kindern und Erwachsenen arbeiten und diese begleiten. Logopäden/innen und Sprachtherapeuten/innen, Ergotherapeuten/innen, Psychologen/innen, Sonderpädagogen/innnen, Integrationskräfte......

Referentin: Ulrike Funke

Preis pro Teilnehmer: 370.- Euro - Anmeldeschluss 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
Ort: Ibis City Hotel, 25.05. von 10:00 - 17:30 Uhr, 26.05. von 09:00 - 16:00 Uhr
Wasser, Pausenverpflegung sind im Seminarpreis inbegriffen, bei ganztägigem Unterricht auch ein Mittagsmenü

16 Fortbildungspunkte

Vita Ulrike Funke

Frau Funke schloss 1996 ihre Ausbildung zur Logopädin in Heidelberg ab. 1998 eröffnete sie ihre erste eigene Praxis www.logopaedie-funke.de Ulrike Funke behandelt seit vielen Jahren autistische Kinder und Jugendliche. Durch ihre Arbeit mit Late-Talkern und der Therapie von Kindern mit Ess- und Trinkstörungen gab es zunehmend „besondere“ Kinder in ihrer logopädischen Praxis. Kinder mit (schweren) geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen und/oder starken Verhaltensauffälligkeiten, sowie Kinder mit typischen Verhaltensmuster und Reaktionen aus dem Autismus-Spektrum bilden ihre Klientel.
Frau Funke interessierte sich zunehmend dafür, bei diesen Kindern die Freude am Sprechen und am kommunikativen Austausch zu wecken.
Daraus entwickelte Frau Funke die Therapiemethode Komm!ASS®.

 

Zurück