Fortbildungsinstitut Regensburg - Termine

Einführungskurs Basale Stimulation

Christa Gottschewski

Basale Stimulation® ist ein körperbezogenes Konzept zur Förderung von Menschen in krisenhaften Lebenssituationen. Ziel ist, das Körperbewusstsein des Menschen zu verbessern, so dass verbliebene Kompetenzen erhalten, und neue Kompetenzen (wieder-) erlangt werden können.

Basale Stimulation® fließt in dreifacher Weise in den rehabilitativen Prozess ein:

  • - Es ist die Grundhaltung, mit der ein Mensch unterstützt und 
begleitet wird.
  • - Es ist aber auch das Verständnis, wie ein Mensch seine Umwelt und sich selbst wahrnimmt und was er
      in der Therapie an Unterstützung benötigt.
  • - Und es sind Methoden, die zur Verbesserung des Körperbewusstseins eingesetzt werden können.

Ziel des Seminars:

Die Teilnehmenden lernen die Wirkungsweise und Angebote des Konzepts Basale Stimulation® kennen. Anhand von Selbsterfahrungsübungen, sowie im praktischen Erproben unterstützender Angebote wird der Zusammenhang von Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation deutlich. Das Seminar beinhaltet neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse einen hohen Praxisanteil. Des Weiteren besteht die Gelegenheit, Praxisfragen zu stellen und Fallbeispiele einzubringen.


Schwerpunkte des Kurses bilden
    •    theoretische Grundlagen der Basalen Stimulation
    •    Die elementaren Wahrnehmungsbereiche (somatisch, vestibulär, vibratorisch)
    •    Atemunterstützende Maßnahmen
    •    Dialogaufbau
    •    Umsetzung der daraus resultierenden Möglichkeiten im individuellen therapeutischen Kontext.

Zielgruppe:

Therapeuten (PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, LogopädInnen)

Referentin: Christa Gottschewski
Preis pro Teilnehmer: 320 Euro - Anmeldeschluss 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
Ort: Ibis City Hotel, 28.06. von 09:00 - 16:15 Uhr, 29.06. von 9:00 - 16:15 Uhr
Wasser, Pausenverpflegung sind im Seminarpreis inbegriffen, bei ganztägigem Unterricht auch ein Mittagsmenü

16 Fortbildungspunkte

Vita Christa Gottschewski

Nach abgeschlossener Krankenpflegeausbildung (1989) und mehreren Jahren Berufserfahrung in der Krankenpflege, u.a. in der Neurologie studierte Frau Gottschewski Behindertenpädagogik mit dem Schwerpunkt Sprachbehinderung.

Nach Tätigkeiten in ambulanter Praxis und einer Rehaklinik ist sie seit inzwischen 15 Jahren in der Logopädie im Krankenhaus (insbesondere in der neurologischen Frührehabilitation) tätig. Schwerpunkte bilden dabei die Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien sowie der frühe Kommunikationsaufbau. Nebenberuflich ist sie als Dozentin bei verschiedenen Bildungsträgern tätig. 
Sie ist Praxisbegleiterin für Basale Stimulation, Funktionelle Dysphagietherapeutin und Advisor in VIV-ARTE Kinästhetik Plus.

Durch ihre doppelte Profession als Krankenschwester und Diplom Sprachheilpädagogin, sowie die mehrjährige Tätigkeit in beiden Berufen, verfügt sie über umfangreiches Fachwissen und breite Erfahrung in der Unterstützung und Förderung von Menschen mit körperlichen und / oder kognitiven Beeinträchtigungen. In Form von Workshops, mit großem Praxisanteil, gibt sie ihr Fachwissen sehr gern und anschaulich an die Teilnehmer ihrer Fortbildungen weiter.

Zurück