Fortbildungsinstitut Regensburg - Termine

Das Castillo Morales ® - Konzept – eine Einführung in ein interdisziplinäres Behandlungskonzept für LogopädInnen

Dr. Ulrike Wohlleben

Das Castillo Morales® Konzept versteht sich als neurophysiologisch orientiertes und ganzheitlich denkendes Behandlungskonzept mit philosophischen Grundlagen, die sich stark an der lateinamerikanischen Sozialanthropologie anlehnen. Es bietet theoretische Fachkenntnis in sensomotorischer Entwicklungsbeobachtung mit dem Schwerpunkt motorisches Lernen ebenso wie in den Bereichen Anatomie und Neurophysiologie von Saugen, Schlucken und Kauen, einen Überblick über Entstehung und Verlauf verschiedener neurologischer Grunderkrankungen sowie besondere Vertiefung des Themas „Das Kind mit muskulärer Hypotonie“. Konkret therapeutisch vermittelt es sowohl manuelle Hilfestellungen für die verbesserte Nutzung orofazialer Aktivitäten und dabei Ideen zur gezielten Zusammenarbeit mit Eltern oder anderen Angehörigen an. Dabei geht es um Patienten, die im Rahmen neurologischer Erkrankungen, angeborener Behinderungen, genetischer Syndrome und peripherer oder zentraler Lähmungen Einschränkungen in Aktivität und Teilhabe vor allem bzgl. Kommunikation haben, sowie bei dem immer größer werdenden Thema Essen und Trinken Schwierigkeiten erleben. Das Konzept fußt auf dem Respekt vor jedem Gegenüber und arbeitet im wörtlichen wie im übertragenen Sinn auf Augenhöhe sowie in enger interdisziplinärer Vernetzung und Absprache.
Das Einführungsseminar wird einen möglichst praxisbezogenen Einblick über diese Bereiche geben und dabei die speziellen Fragestellungen der logopädischen Berufsgruppe besonders berücksichtigen.
Die TN haben am Ende des Seminartages ein interdisziplinär ausgerichtetes umfassendes Behandlungskonzept in seinen wichtigsten Grundsätzen verstanden: neurophysiologische, anatomisch-funktionelle sowie anthropologische Grundlagen, Indikationen und Behandlungsansätze z.B.
- für Kinder mit muskulärer Hypotonie, besonders im Rahmen genetischer Syndrome,
- Patienten mit neurologischen Erkrankungen gleich welcher Genese
- Patienten mit peripheren Paresen oder Fehlbildungen besonders im orofazialen Bereich.

Ziel des Seminars
Sie haben die besondere Wichtigkeit dieses Behandlungskonzeptes für Patienten mit Problemen basaler Kommunikation sowie bei Essen und Trinken (auch Langzeitsondierung), sowie Störungen des orofazialen Gleichgewichtes kennengelernt.

Anmerkung:
Bitte mitbringen:
Bequeme Kleidung und warme Socken

Zielgruppe
LogopädInnen, gerne auch ErgotherapeutInnen und PhysiotherapeutInnen

Referentin: Dr. Ulrike Wohlleben

Preis pro Teilnehmer: 220 Euro - Anmeldeschluss 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
Ort: Ibis City Hotel, 16.5. von 09:00 - 18:00 Uh
Wasser, Pausenverpflegung sind im Seminarpreis inbegriffen, bei ganztägigem Unterricht auch ein Mittagsmenü

10 Fortbildungspunkte

Vita Dr. Ulrike Wohlleben

Ausbildungsweg
1978-1981 Ausbildung zur Logopädin an der BFS für Logopädie in Erlangen
1992-1997 Studium der Linguistik an der FA-Universität Erlangen-Nürnberg
1994 - 1998 Ausbildung zur Lehrtherapeutin für das Castillo Morales® - Konzept in Deutschland und Argentinien.
2002 – 2004 Promotion im Fach germanistische Linguistik der FAU Erlangen - Nürnberg

Thema der Dissertation:
„Die Verständlichkeitsentwicklung von Kindern mit Lippen-Kiefer Gaumen-Segel-Spalten“

Arbeitsbereiche
Schwerpunkt der Arbeit in der Praxis:
Seit 1985 Niederlassung als freipraktizierende Logopädin ,
seit 1998 in einer interdisziplinären Praxisgemeinschaft in Fürth
seit 2017 in ebensolcher Praxis in Erlangen

Behandlung von Kindern mit kraniofazialen Fehlbildungen, mit genetischen Syndromen, mit schwereren Behinderungen, mit Sprachentwicklungsverzögerungen bzw. – störungen jeglicher Genese in interdisziplinärer Kooperation
1986-2005 Teilnahme an der interdisziplinären Spaltsprechstunde an der Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
seit 2017 am Südklinikum Nürnberg

seit 1998 regelmäßige Tätigkeit als Dozentin in den Grundkursen für das Castillo Morales® – Konzept
seit 2005 Mitarbeit im Team der medizinischen Abteilung der „Arbeitsstelle Frühförderung in Bayern e.V.“
seit 2008: Arbeit als entwicklungspsychologischer Beraterin
seit 1997 jährliche Teilnahme an einem jeweils 3wöchigen Arbeitsaufenthalt in Nicaragua zur Unterstützung der medizinischen und therapeutischen Versorgung von Kindern und Erwachsenen mit LKGS - Fehlbildung
seit 1986 Lehrauftrag an der ehemaligen BFS, jetzt Bachelor-Studiengang für Logopädie an der Medizinischen Fakultät der
FAU Erlangen-Nürnberg für das Fach Kinder mit LKGS-Fehlbildungen

Zurück